Backpacking Trip

Bus von Bangkok nach Kambodscha

Dieser Artikel wurde am 06. August 2009 in Kambodscha geschrieben.

Über Nacht hat sich der Taifun verzogen, zwar war es am morgen noch sehr windig, aber der Fährbetrieb wurde erneut aufgenommen. Auch der Swimmingpool war offen und so entspannte ich noch etwas im Hotel, bevor die Fähre Hong Kong gegen elf verließ. Die Überfahrt war ziemlich schlimm. Ungefähr die Hälfte der Leute war damit beschäftigt sich zu übergeben und auch mir ging es hundeelend. Doch zum Glück behielt ich das Frühstück in mir. Wenn das Schiff schon so am schaukeln ist, dann kann der Flug ja nur noch schlimmer werden. Hilfe. In Macau habe ich noch ein paar Stunden totzuschlagen und deshalb schlenderte ich im starken Regen durch die Stadt. Ok, früher oder später landete ich im trockenen Casino und verzockte ein paar Dollar :-)

Der Flug verlief zu meiner Überraschung super ruhig und heile landete ich in Bangkok. Es ging gleich ins reservierte Flughafenhotel, denn am nächsten Morgen werde ich mit dem Bus nach Kambodscha reisen. Mit dem Bus von Bangkok nach Aranyaprathet? Ja genau. Alle warnen davor und ich habe mehrere Horrorstorys im Internet gelesen. Warum bin ich so blöd und mache es trotzdem? Erstens spare ich gegenüber dem Flug mal gerade 90 Euro. Außerdem: No risk, no fun :-) Des Weiteren habe ich mich ausführlich informiert und weiß genau, wie ich vorgehen muss. Wo probiert wird, mich armen Touristen übers Ohr zu hauen und wie ich das vermeiden kann. Und das Wichtigste für alle, die solch eine Reise planen: Seit Mai gibt es endlich eine richtige Straße in Kambodscha. Also alles ganz easy! So sah es vorher aus – wäre was für mich und den Landcruiser gewesen :-) Grenzübergang zwischen Thailand und Kambodscha:



Ich nahm den Bus vom Flughafen in Bangkok um 7:15 am morgen, erreichte die Grenzstadt Aranyaprathet gegen 11 Uhr. Wie „versprochen“ wurde ich umgehend von Schleppern empfangen, die mir all die teuren Service andrehen wollten, wie Visum, Taxi,… Zusammen mit zwei Pärchen aus Prag ging ich schnurstracks zu Grenze. Reiste aus Thailand aus und nach Kambodscha ein. Das Visum kostete nur 900BHT, die netten Leute am Bus wollten 1500 haben… Ruck zuck war ich also in Poi Pet. Von hier ging es mit einem Pärchen aus England mit dem Taxi nach Siam Reap. Diese Strecke hat vor einigen Monaten noch einen Tag in Anspruch genommen. Für das Taxi zahlten wir zusammen US$25. Nicht schlecht für eine nun nur noch zweistündige Fahrt. Erst in der Stadt wird es holperig:



Also wenn man sich ein wenig vorbereitet, dann ist die Tour mit dem Bus von Bangkok nach Kambodscha ein Kinderspiel. Und wenn man keinen Plan hat, zahlt man halt ordentlich drauf :-) Wir finden ein nettes Guesthouse, wo ich für mein Einzelzimmer nur $3 zahle. Siam Reap ist voll mit Unterkünften, Kneipen und Restaurants. Überall laufen Touristen herum. Das hätte ich irgendwie ein wenig anders erwartet.



Abends gingen wir dann noch alle zusammen Essen und ein paar Bier trinken. Die nächsten zwei oder drei Tage werde ich in den riesigen Tempelanlagen des Angkor Wat verbringen. Hoffe das wird recht interessant.

« Big Buddha in Lantau / Hong Kong        Tempel um Angkor Wat »

Kategorie: Kambodscha

Kein Kommentar

Bislang keine Kommentare.

Hinterlasse ein Kommentar