Backpacking Trip

In Australien mit Delphinen schwimmen

Dieser Artikel wurde am 30. Dezember 2008 in Australien geschrieben.

Die Aufregung war groß: Wir schwimmen mit wilden Delphinen! Morgens um 5.30 Uhr klingelte der Wecker und es gab erstmal ein sehr leckeres Frühstück in unserer Bed & Breakfast Unterkunft. Anschließend fuhren wir zum Treffpunkt (dem Ort Fosters am Grate Lake Nationalpark) und saßen mit 20 aufgeregten Personen an Bord des kleinen Schiffes. Gestern haben wir schon erfahren, dass die Tour vom Vortag wegen zu starkem Wellengang abgesagt wurde. Mal schauen, was uns erwartet.

Nachdem wir den Hafen verlassen hatten, ging es wild zur Sache. Das Boot sprang über die Wellen und es machte anfänglich eine Menge Spaß. Die ersten weißen Gesichter waren zu sehen, doch mir gefiel das ganze irgendwie. Nach einer halben Stunde hatten wir plötzlich zehn Delphine um unser Boot herum. Sie spielten mit dem Boot, tauschten und sprangen. Was ein Anblick!



Es wurde nur eine Person im Wasser erlaubt. Diese hing an einem Seil und war mit Taucherbrille und Schnorchel ausgestattet. So konnte sie die Delphine um sich herum am besten wahrnehmen. Manchmal kamen sie so nah, dass man sie berühren konnte. Für die Erklärung, wie wir was machen sollen und um Leute ins Wasser zu lassen, stoppte das Boot. Jetzt war es den Wellen ausgeliefert und wackelte wie verrückt. Binnen weniger Sekunden war mir kotzübel. Ein Blick in die Runde verriet mir, es ging fast allen so.



Das Ende vom Lied: Von 20 Teilnehmern waren nur fünf im Wasser. Der Rest war nicht mit Delphinen schwimmen, sondern hat sie nur gefüttert. Und das nicht nur einmal ;-) Leider gehörten Julia und ich zur letzten Gruppe…

« Hilfe! Bitte rettet uns!        Unsere Tour um Sydney »

Kategorie: Australien, Sydney

Kein Kommentar

Bislang keine Kommentare.

Hinterlasse ein Kommentar