Backpacking Trip

Känguru Steak - Super lecker

Dieser Artikel wurde am 27. November 2008 in Australien geschrieben.

Seit einem Monat bin ich nun in Australien und habe noch kein Känguru Steak gegessen. (Steht schließlich auf meiner Wunschliste.) Das musste geändert werden. Ich konnte Eva überzeugen, dieses Wagnis zusammen mit mir einzugehen. Also ab in den Supermarkt und zwei schöne Stücke Känguru Steak gekauft. Dank Google wusste ich schnell, wie man Känguru zubereitet. Von beiden Seiten 2-3 Minuten braten. Nicht länger. Wer sein Steak „medium“ oder „well done“ mag, sollte einen großen Bogen um das Fleisch vom Känguru machen. Das Steak enthält kaum Fett und neigt dadurch schnell zum austrocknen. Nicht schlimm für mich, denn ich esse Steaks sowieso „englisch“ ;-)



Was soll ich sagen? Super lecker! Vom Geschmack würde ich es zwischen Rind und Strauß einordnen. Auch das Aussehen ist ähnlich dem vom Rind. Wenn man sich nicht gerade ein hoppelndes Känguru beim Essen vorstellt, schmeckt es wunderbar! Australien hat übrigens ein Problem mit Kängurus. Es gibt einfach zu viele von den Dingern. Vielleicht erklärt das auch, warum Känguru Steaks so günstig sind. Ich habe $6,50 (3,25 €) für beide Steaks zusammen gezahlt. Bei den Preisen werde ich wohl öfters in den Genuss kommen :-)



Für alle die schon immer mal wissen wollten, wie eine Französin aussieht: Das ist Eva.

« Auch hier schneit es        Suche Appartement in Sydney »

Kategorie: Australien, Sydney

1 Kommentar

Kommentar von siggi

Erstellt am Sonntag, 31. März 2013 um 18:05 Uhr

Hey, i hr da im fernen Australien, Ihr habt es gut. Ich wohne in Hamburg und hier gibt es nicht so oft Kängurufleisch. Jetzt habe ich welches gekauft und es nach Eurer Anleitung gebraten. Superlecker.Schade, daß ich es nicht immer kaufen kann. Liebe Grüße von der Waterkant. Siggi

Hinterlasse ein Kommentar