Backpacking Trip

Lebensmittelkosten in Australien

Dieser Artikel wurde am 06. Februar 2009 in Australien geschrieben.

Eben beim Einkaufen habe ich wieder mal zwei deutsche Backpacker getroffen. Als ich in deren Einkaufswagen schaute, wurde mir ganz stolz berichtet, dass sie pro Person keine $50 die Woche für Essen & Trinken ausgeben. (Wein und Bier mal außen vor gelassen.) Wenn man also möchte, kann man in Australien sehr günstig leben. Wie mir schon in den USA aufgefallen ist, sind die Preise im Supermarkt auch in Australien sehr unterschiedlich. Gutes und gesundes Essen kostet (verhältnismäßig) viel Geld. Ungesundes Essen dagegen so gut wie nichts. Kein Wunder also, dass ich schon vielen Backpackern gehört habe: „Ich bin jetzt seit fünf Monaten hier und habe 15kg zugenommen.“ Woran liegt das nur? Ich sage nur: Nudeln & Toastbrot…

Backpacker Sandwich:
$1 Weißmehl-Toast
$2 Fleischwurst (500g, reicht für das ganze Toast)
Wenn es dann hoch kommt, gibt es noch ein wenig Butter oder gar ein Salatblatt. Für nur $3 kann man also ein paar Tage essen.

Timm’s Sandwich
$5 Vollkorntoast (Vollkornbrot gibt es leider nur selten.)
$4 Putenbrust (80g)
$4 Putenbrust (80g)
$3 Tuhnfisch
$3 Tuhnfisch
$4 Tomaten (6 Stück)
$2 Salat
———
$25

Um vier mal satt zu werden, gebe ich also 8-mal soviel aus. Dafür schmeckt es und ist gesund :-)
Einmal satt werden: $6,25 für leckere Sandwiche. Dafür kann ich gleich Essen gehen: Ein 300g Rumpsteak mit Kartoffelbrei für $6 oder mein geliebtes Thai-Food für $7 – man muss nur wissen, wo ;-) Wir sprechen hier allerdings von Sydney. Im Outback wird die Welt wieder anders aussehen…

Werfen wir einen kurzen Blick auf den geliebten Alkohol: Vier Liter Wein für nur $10. Natürlich schön süß und schmeckt scheiße, aber billiger saufen geht nun wirklich nicht. Das hinten drauf steht: „This wine contains milk, fish and eggs.“ schreckt kaum jemanden ab. Für mich klappen sich da aber alle Fingernägel hoch und ich zahle lieber für eine Flasche (700ml) echten Wein meine $15.

Wer in Australien günstig essen und trinken möchte, hat also keine Probleme. Ein paar kleine Abstriche an Qualität und Gesundheit und schon spart man eine Menge Geld. Leider achte ich einfach zu sehr auf eine gesunde Ernährung und so gehört Obst, Gemüse und Fleisch zu meinem täglichen Leben einfach dazu. Dafür habe ich auch noch nicht zugenommen, bekomme keinen Ausschlag/Pickel und fühle mich kerngesund :-)

« Autoversicherung in Australien        Zwei Tage harte Arbeit »

Kategorie: Australien

1 Kommentar

Kommentar von Andreas

Erstellt am Samstag, 12. Februar 2011 um 07:11 Uhr

Wir sind seit sechs Wochen in Brisbane (Januar 2011) und fragen uns die ganze Zeit, wo beim Einkauf unser Geld bleibt. Danke für den Beitrag, er beantwortet unsere Frage!

Hinterlasse ein Kommentar