Backpacking Trip

Update Gastfamilie in Sydney

Dieser Artikel wurde am 01. November 2008 in Australien geschrieben.

Meine Cousine hat es auf den Punkt gebracht: “More German then the Germans.”

Versehentlich den Stuhl nicht bis an den Tisch geschoben (fehlten 5cm), gab Ermahnung. Wollte das leere Weinglas (der Gasteltern) in die Küche bringen, gab Ärger: „Bloß nicht anfassen, war teuer, könnte kaputtgehen.“

Nach dem Händewaschen habe ich das Waschbecke nicht trocken geputzt – schon wieder einen Einlauf bekommen. (Das Badezimmer ist übrigens nur für uns Schüler – trotzdem kontrollieren die das 5 mal am Tag.) Wir müssen Abends abwaschen (alles bis auf die Gläser – die könnten ja kaputt gehen). Habe den Kochlöffel an den falschen Ort gelegt – schon wieder Gemecker.

Wollte Abends weg gehen. Sollte um 22.00 Uhr zurück sein ;-) Gab ne kleine Diskussion…

Das zum Thema: Relaxtes Australien.

War schon Dienstag beim Accomodation Department und habe eine neue Familie beantragt. Bis auf das wirklich gute Essen und das saubere und sichere Zuhause setze ich nicht viel aufs Spiel. Leider kann das ganze bis zu 4 Wochen dauern…

Über die letzten Tage habe ich mir weitere Gedanken gemachte und werde Montag versuchen, ob ich das Geld für die Unterkunft zurück bekomme. Klar kann ich Glück mit der nächsten Familie haben, aber auch diese kann wieder am „Arsch der Welt“ wohnen. Für mich ist Bus fahren einfach das langweiligste und nervigste auf der Erde. Wenn alles klappt, möchte ich mir gerne ein Zimmer direkt in der Stadt nehmen. Da spare ich mir täglich zwei Stunden Busfahrt. Zwar zahle ich dann mehr, aber ich kann z.B. Mittags nach Hause und muss nicht Essen gehen. Außerdem habe ich zwei Stunden mehr Zeit am Tag, da kann ich mir einfach ne Job besorgen und habe wahrscheinlich nachher mehr Geld als jetzt. So ist jedenfalls der Plan ;-)

Leider ist das mit dem Zimmer nicht so einfach. Habe schon manche Storys gehört: Viele Asiaten leben mit bis zu 8 Leuten in einem Zimmer (ja Zimmer, nicht Wohnung). Wohnzimmer gibt es selten, auch wenn es Durchgangszimmer sind, werden diese vermietet. Hier wird halt alles versucht, um Geld zu sparen. Zum Glück kenne ich einige Leute von der Schule, die auch gerade am Suchen sind. Vielleicht können wir uns ja zusammen eine Wohnung nehmen.

Drückt mir die Daumen!!!

« Back to School - Sydney        Zu blöd zum Duschen »

Kategorie: Australien, Sydney

1 Kommentar

Kommentar von Jörg

Erstellt am Sonntag, 2. November 2008 um 22:23 Uhr

hey timm! sieh zu, dass du da weg kommst. versaut dir ja den ganzen aufenthalt. du dürftest ja wohl auch nicht der erste sein, der da vorzeitig abhaut. wahrscheinlich hauen da alle durchs klofenster ab, deswegen darf man sich auch nicht auf den klodeckel stellen ;-) !(in deutschland steht ja bekanntlich jeder gern mehrmals täglich aufm klodeckel rum.)

Hinterlasse ein Kommentar