Backpacking Trip

Autopanne die Erste

Dieser Artikel wurde am 14. Februar 2009 in Australien geschrieben.

Früh morgens um 7.30 Uhr hatte ich einen Termin beim Mechaniker. Der Landcruiser sollte noch einem letzten Check unterzogen werden. Um 12.30 Uhr war dann endlich alles fertig und ich bekam das OK: Der Wagen hält und ist in einem guten Zustand. (Bis auf die Geschichte mit der Schaltung.) Noch einmal Geld ausgeben und endlich kann die Reise durch Australien beginnen. Erster Stop sollte Tweed Heads im Bundesstaat NSW sein, dort muss ich den Wagen noch auf meinen Namen ummelden.

Zwei Stunden später kommen wir an und halten an einer Tankstelle. Als ich den Wagen schließlich wieder starten wollte, bewegte sich nichts mehr. Das darf doch wohl nicht war sein. Irgendwas mit der Batterie stimmt nicht. Na Super :-( In der Waschstraße arbeiteten drei Brasilianer. Gemeinsam versuchten wir das Auto zu überbrücken und anzuschieben. Leider ohne Erfolg. Ein Mechaniker traf (zum tanken) ein und fragte, ob er mal einen Blick riskieren sollte. Seiner Meinung nach ist die Lichtmaschine kaputt und diese hat die Batterie komplett zerstört. Klasse. Das kann ja wieder teuer werden.

Ein Anruf beim australischen ADAC brachte dann ganz schnell Ernüchterung. Mein Online-Antrag wurde nicht bewilligt, da ich einen deutschen Führerschein eingetragen habe. Somit könnte man mir nur helfen, wenn ich zu einer nun mega hohen Gebühr in den Club eintrete. Nix da. Sind ja schließlich mitten in einer Stadt. Zu Fuß mache ich mich auf, einen Mechaniker aufzutreiben. Zwanzig Minuten später finde ich einige Werkstädte. Bei der Dritten finde ich auch nach kurzer Überzeugungsarbeit jemanden, der mit mir zu dem Auto fährt. Anstelle mir eine teure Batterie oder sonst was zu verkaufen, ist der Mechaniker ganz ehrlich und stellt in ein paar Minuten den Übeltäter fest: Das Massekabel der Batterie ist an den Kontakten so sehr verschmutzt, dass kein Kontakt mehr entstehen kann. Kurze Reinigung und siehe da: Der Wagen sprang wieder an. Juhu! Leider hat uns die Aktion mehrere Stunden gekostet und so hatte das Büro für die Ummeldung des Autos leider schon zu.

Tour: Brisbane – Tweed Heads
Übernachtung: Camping – Murwillumbah Showgrounds

« The Forest        14 mal durchs Wasser »

Kategorie: Australien

Kein Kommentar

Bislang keine Kommentare.

Hinterlasse ein Kommentar