Backpacking Trip

Schwimmen unter Wasserfällen

Dieser Artikel wurde am 14. April 2009 in Australien geschrieben.

Heute machte ich mein Seepferdchen: Dafür musste ich durch Wasserfälle schwimmen, in heißen Quellen baden und mich im Fluss treiben lassen. Den Anfang machte ich kurz hinter Katherine in den Edith Falls. Durch Wasserfälle wurden zwei Seen gefüllt und luden zum krokodilfreien Schwimmen ein. Natürlich entschied ich mich für die Wanderung, die mich zum oberen Pool brachte, der deutlich schöner war. Hier sprang ich umgehend ins Wasser und genoss die Abkühlung unter dem Wasserfall.



Weiter ging es zu den Tjuwaliyn (Douglas) Hot Springs. Eigentlich wollte ich den dort beginnenden 4WD Track in den Butterfly Gorge machen, doch auch hier waren alle Tracks wegen der Regenzeit gesperrt. Wie der Name verrät, fliegen einem dort die Schmetterlings beim Baden um die Ohren :-) Stattdessen sprang ich in den Fluss. Die Hot Springs bestanden aus einem heißen Fluss, in den ich kaum meine Füße halten konnte. Parallel verlief ein zweiter Fluss mit kaltem Wasser. Als beide zusammen trafen ergab sich eine perfekte Badewannentemperatur. Doch da es draußen super heiß und sonnig war, entschied ich mich für die kalte Erfrischung.



Auch meine weitere geplante Tour musste ich abbrechen. Schon vor meiner Australien Reise stand auf meiner Wunschliste der Litchfield Nationalpark. Dank meinem Auto wollte ich diesen über die 4WD Tracks erkunden. Doch auch hier: Alles geschlossen! Könnte kotzen! Zum Glück ist der Park so gerne besucht, dass auch eine Asphaltstraße hinein führt. So muss ich wohl oder übel dem Massentourismus folgen…



Am Straßenrand sehe ich schon seit Tagen überall Termitenhügel, doch die meisten waren so 30-60cm hoch. Als ich dann diese Riesen sah, musste ich kurz für einen Vergleich stoppen. Anschließend schaute ich mir noch die Robin Falls an, bevor es dann gegen Abend in den Litchfield Nationalpark zum campen ging. Wegen den Ostertagen waren alle Campingplätze belegt und ich stellte mein Zelt zu einem australischen Pärchen und ihrem zehn Monate alten Sohn. Dort wurde ich auch umgehend zum Abendessen eingeladen: Es gab Shrimps zu puhlen und echten Champagner. So lässt es sich leben/campen :-) Wir hatten einen super amüsanten Abend und ich freute mich sehr, den Abend nicht alleine verbringen zu müssen.

Tour: Katherine – Edith Falls – Litchfield Nationalpark
Übernachtung: Camping, Litchfield Nationalpark

« Schlussstrich        Wasserfall hoch Drei »

Kategorie: Australien

Kein Kommentar

Bislang keine Kommentare.

Hinterlasse ein Kommentar