Backpacking Trip

7 Stunden im Bus nach Ranong

Dieser Artikel wurde am 13. Oktober 2008 in Thailand geschrieben.

In Hua Hin habe ich ein sehr günstiges Guesthouse direkt am Meer gefunden. Die Unterkünfte waren wie ein Steg ins Wasser gebaut. Unter meinem Bett hörte ich die Wellen rauschen und fiel schnell in einen tiefen Schlaf. Fünf Stunden später, um 6 Uhr, klingelte erneut der Wecker. Nicht mal die Sonne war aufgegangen und ich musste los. Der Blick aus meinem Fenster:



Ich machte mich auf zum Busbahnhof und dieses mal kam der Bus, wenn auch mit einer Stunde Verspätung, um mich mitzunehmen. Die Fahrt war kurviger und wackeliger als ich gedacht hätte. So kam ich weder zum Karten schreiben, noch konnte ich am Laptop arbeiten – dann hätte ich sofort gekotzt ;-) Auch das Schlafen viel mir schwer – also blieb mir nichts anderes, als die schöne Landschaft zu beobachten. Somit war das gar nicht so schlimm und die sieben Stunden Fahrt nach Ranong vergingen relativ schnell. Trotzdem musste für diesen Trip der ganze Tag draufgehen, was mich doch ein wenig ärgerte. Aber lässt sich ja nicht ändern…

In Ranong fand ich eine schöne und dieses mal klimatisierte Bleibe. So konnte ich endlich wieder Wäsche waschen, da diese bei der normalen Luftfeuchtigkeit nicht trocken wird. Auch konnte ich mich endlich wieder Rasieren, ins Internet und ich nutzte die Zeit, meine weitere Reise zu planen.

Draußen auf der Veranda kam ich mit einem Nachbarn ins Gespräch. Der Amerikaner hat 25 Jahre in Deutschland gelebt (wegen seiner Frau) und ist nun mit ihr zusammen seit 4 Jahren in Thailand. Beide betreiben ein kleines Restaurant am Meer und sehen die Arbeit nun als Urlaub. So lässt es sich leben ;-) Er kommt alle paar Monate nach Ranong für den „border run“ (dazu morgen mehr). Da wir uns super verstanden gingen wir zusammen etwas essen und ich erfuhr mehr über das wirkliche Leben in Thailand, Sitten und Gebräuche und warum der machtlose König mehr Macht hat als das Parlament.

« Dschungel Tour im Kaeng Krachan Nationalpark        Thailand - Myanmar (Birma) - ab über die Grenze »

Kategorie: Thailand

2 Kommentare

Kommentar von Julia

Erstellt am Dienstag, 14. Oktober 2008 um 19:35 Uhr

Hey Schatzi!!!
Siehe einen Tag der nicht 12 Stunden voll ausgefüllt ist, nicht als verlorenen Tag an. Man darf auch ruhig mal ausschlafen - immerhin soll es ja auch ein bissel Urlaub sein und du musst die Schönen Dinge, die du erlebst doch auch mal entspannt Revue passieren lassen! Stress dich also nicht so - sondern relax auch mal und lass die Seele baumeln ;-) Tolle Bilder + tolle Sachen die ich sehe und lese ;-) WOW!!! I Love you - Küsschen!!! Deine Julia!!!

Kommentar von Jutta

Erstellt am Dienstag, 14. Oktober 2008 um 19:36 Uhr

Schöne Grüße und weiterhin ganz viel Spass auf deiner spannenden Tour durch die Welt! Gruß, Jutta + Lutz!

Hinterlasse ein Kommentar